Text und Bild: 20 Minuten, 22. März 2017

Dass ab April keine Skateboards, Trottis und Velos mehr auf den Interlakner Schulhausplätzen erlaubt sein sollen, passt Jungpolitikern vom Bödeli nicht. Sie rufen zur rollenden Demo auf.

Ab Anfang kommenden Monats ist auf sämtlichen Pausenplätzen der Volksschulen und Kindergärten Interlakens das Velofahren und Skateboarden verboten, wie 20 Minuten berichtete. Der Grosse Gemeinderat hatte diese Regelung klammheimlich ins Polizeireglement aufgenommen und löste Unverständnis und zahlreiche verärgerte Reaktionen bei der Bevölkerung aus.

Demo auf Rollen und Rädern

Gegen die neue Regelung wehrt sich nun das Jugendparlament Berner Oberland mit Rollen und Rädern, wie die «Jungfrauzeitung» schreibt.

Das Jugendparlament ruft Kinder, Jugendliche und Erwachsene vom Bödeli auf, am 31. März um 18 Uhr an der Aktion für öffentlichen Raum teilzunehmen.

Es soll eine rollende Demo werden: In zwei Gruppen fahren die Teilnehmer mit Inlineskates, Skateboards, Velos oder etwa Trottis vom Sekundarschulhaus und dem Schulhaus West Richtung Amman-Hofer Platz. Initiant Dimitri Rougy, Co-Präsident des Jugendparlaments, erwartet mindestens 200 Teilnehmer.

Hier zum kompletten Artikel.


Konversation wird geladen